Donnerstag, 06 April 2023 08:22

Globale Themen — ganz nah: Der Global Dialogue auf der EXPO 2000

geschrieben von

Globale Themen diskutieren und Lösungen finden: Das waren die Global Dialogues auf der EXPO 2000. Hier trafen sich die klügsten Köpfe und kreativsten Denker der Welt, um gemeinsam über zehn zentrale Themen zu diskutieren. Viele Ideen und Lösungsansätze konnten dabei sogar Eingang in das Leben der Menschen finden.

Vom Themenpark zur Livesendung

Der Ausgangspunkt für die Global Dialogues war der einzigartige Themenpark der Weltausstellung in Hannover. Hier wurden die wichtigsten Themenfelder des neuen Jahrtausends präsentiert und den Besuchenden in anschaulicher Weise näher gebracht. Neben Themen wie Ernährung, Mobilität und Gesundheit, beschäftigte sich der Themenpark auch mit den grundlegenden Bedürfnissen der Menschen und der Frage, wie wir überhaupt als Gesellschaft leben wollen.

Um noch wissenschaftlicher in die Tiefe zu gehen, entwickelte man zusätzlich einen weltweiten Austausch. Hier wurden die Themen erneut aufgegriffen und von weltweit tätigen Organisationen und Institutionen spannend und informativ aufbereitet. Die Idee des Global Dialogue wurde übrigens schon 1992 geboren, also mehr als acht Jahre vor Beginn der Weltausstellung! Damals empfahl der Internationale Beirat der Weltausstellung die Initiativen der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung von Rio de Janeiro unter dem Motto „Eine globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung“ aufzugreifen. Dies zeigt, wie wichtig Nachhaltigkeit und Aktualität bei der Ausrichtung der EXPO 2000 waren.

Im Jahr 2000 wurden die Planungen und Umsetzungen dann mit einem großartigen Programm und anerkannten Gästen belohnt. Zehnmal fand im Laufe der Weltausstellung für jeweils drei Tage Brennpunkt eine „weltweite“ Diskussion statt, in der sich Denkrichtungen jenseits ihrer jeweiligen wissenschaftlichen Disziplinen trafen und die Erfahrungen unterschiedlicher Kulturen voneinander profitierten.

Um den Austausch und die Ergebnisse auch weltweit zu präsentieren, übertrag man die täglichen Abschlussdiskussionen, welche sich in „Global Focus“, „Talk around the World“ und „Plattform for the Future“ gliederten, im Fernsehen und auch im Internet. So konnten interessierte Laien, aber auch ausgewiesene Fachleute mitdiskutieren und einen Beitrag zur Weltausstellung leisten. Als zentrale Moderatorin für die Sendungen wurde Sabine Christiansen gewonnen, welche noch heute das strahlende Gesicht der EXPO-Sendungen ist.

Themen als Zeitstrahl

  • Natürliche Ressourcen in einer Welt gegenseitiger Abhängigkeit
  • Weltgesellschaft politisch verantwortlich gestalten
  • Wissenschaft und Technik - Die Zukunft denken
  • Wege aus der Armut: Soziale Innovationen und neue Allianzen
  • Ländlicher Raum im 21. Jahrhundert: Arbeit; Technologie und nachhaltige Politik
  • Gesundheit - der Schlüssel zur Entwicklung der Menschheit
  • Wege zur Lerngesellschaft - Wissen, Information und menschliche Entwicklung
  • Kultur in Bewegung
  • Arbeiten im 21. Jahrhundert. Nachhaltiges Wirtschaften und soziale Verantwortung
  • Nach 2000: In welcher Gesellschaft wollen wir leben?
Gelesen 1190 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Vereins-Info

EXPOSEEUM e.V.
Expo Plaza 1
30539 Hannover 

Tel.: +49 (0)511 / 2 28 46 52
E-Mail: buero@exposeeum.de
Web: www.exposeeum.de

Öffnungszeiten: z. Zt. G e s c h l o s s e n

Die EXPO2000

expo2000-logo rot

Deutscher Pavillon

logo dp

Mitglied im MVNB

 
MVNB Wir sind dabei

Soziale Medien

 

instagram 64

Facebook